top of page
Weihnachtsbeleuchtung

Ein Holzbänkle für das Kloster-Hospiz



Otto Müller ist ein leidenschaftlicher Holzschnitzer – und noch dazu wollte er etwas Gutes damit bewirken. So entstand die Idee einer Holzbank für das Kloster-Hospiz in Schwäbisch Gmünd. Er schnitzte diese mit großer Sorgfalt und verpasste ihr noch einen passenden Schriftzug: ‚Hospizbänkle‘. So sollte das Exemplar, das nun im Hospizgarten einen Platz gefunden hat, heißen. Zur Einweihung des ‚Hospizbänkles‘ versammelten sich am Dienstag, den 25. Oktober, zusammen mit Otto Müller und einigen Mitarbeitenden des Klosters eine Vielzahl an Schwestern. Hier packte Otto Müller sein Akkordeon aus, sodass beim gemeinsamen Musizieren alle zusammenkamen. Bei sonnigem Wetter, viel Gesang und leckeren Häppchen war die Stimmung fröhlich und ausgelassen. Die Hospizleitung Magdalene Goldbach sowie der Geschäftsführer Manfred Welzel richteten ein paar Worte an den Hersteller des ‚Hospizbänkles‘ und zeigte so die Dankbarkeit für die gelungene Arbeit.

37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Logo_Kloster-Hospiz_final_Pantone_363U.png
bottom of page