top of page
Weihnachtsbeleuchtung

1. Adventsimpuls aus dem Kloster-Hospiz

Ich sehn' mich so nach einem Land

der Ruhe und Geborgenheit

Ich glaub', ich hab's einmal gekannt,

als ich den Sternenhimmel weit

und klar vor meinen Augen sah,

unendlich großes Weltenall.

Und etwas dann mit mir geschah:

Ich ahnte, spürte auf einmal,

daß alles: Sterne, Berg und Tal,

ob ferne Länder, fremdes Volk,

sei es der Mond, sei's Sonnenstrahl,

daß Regen, Schnee und jede Wolk‘

daß all das in mir drin ich find,

verkleinert, einmalig und schön

Ich muss gar nicht zu jedem hin,

ich spür das Schwingen, spür die Tön'

ein's jeden Dinges, nah und fern,

wenn ich mich öffne und werd' still

in Ehrfurcht vor dem großen Herrn,

der all dies schuf und halten will.

Ich glaube, daß war der Moment,

den sicher jeder von euch kennt,

in dem der Mensch zur Lieb' bereit:

Ich glaub, da ist Weihnachten nicht weit!


Hermann Hesse




„all das in mir drin“ – Hermann Hesse schreibt mit so kleinen Worten etwas sehr Großes. Er beschreibt eine Möglichkeit, die uns gegeben und ein Privileg der Menschen ist. Weihnachten ist in uns. Es ist ein Ton und Schwingen in unserem Tun und Handeln. Eine Botschaft, die wir in uns tragen. Tragen wir diese Botschaft hinaus und erfüllen die Zeit mit Weihnachten.


Einen wunderbaren ersten Advent und eine Zeit voller Barmherzigkeit und Liebe

wünscht Ihnen


Anna Charisius, Ehrenamtskoordinatorin im Kloster-Hospiz


 

Das Kloster-Hospiz lädt ein zum Lucia-Fest am Mittwoch, den 13.12.2023 um 18 Uhr im Klostergarten (Am Kloster 1, 73525 Schwäbisch Gmünd). Wir freuen uns, bei Punsch und Gebäck mit Ihnen gemeinsam Adventslieder anzustimmen, innezuhalten und ins Gespräch zu kommen. Bei Regen fällt die Veranstaltung leider aus.

102 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Logo_Kloster-Hospiz_final_Pantone_363U.png
bottom of page